Zölibat zwischen Charisma und Zwang

Zölibat zwischen Charisma und Zwang
Zölibat zwischen Charisma und Zwang

Häufig wird der Zölibat entweder als Offensein für das Reich Gottes spiritualisiert oder in jüngster Zeit stigmatisiert und mit einer Disposition zu sexuellem Missbrauch verknüpft. Dieses Buch greift die aktuelle Diskussion auf und wirft einen realistischen Blick auf den Zölibat:

Erich Garhammer Ehelosigkeit um des Himmelreiches willen – oder Warum das Gesetz dem Charisma im Wege steht

Gerd Häfner Ehelosigkeit „um des Himmelreiches willen“ – der neutestamentliche Befund

Hubertus Lutterbach Der Pflichtzölibat. Mittelalterliche Religiosität in der Moderne?

Georg Kraus Heilsdienst am Ort – eine absolute Aufgabe. Dogmatische Argumentation für die Aufhebung des Zölibatsgesetzes

Wunibald Müller Freiwilliger Zölibat – jenseits von Doppelmoral und Zwang

Stephan Ch. Kessler Ausbildung zum Zölibat. Beobachtungen und Erwägungen aus der Perspektive gegenwärtiger Priesterausbildung

Anneliese Herzig Um des Himmels willen – nicht (immer) himmlisch. Eheloses Leben in Gemeinschaft

Ulrich Fischer Chancen und Risiken zölibatären Lebens – eine evangelische Sicht

Herausgeber:
Erich Garhammer, Dr. theol., geboren 1951; Professor für Pastoraltheologie an der Universität Würzburg; Schriftleiter der Zeitschrift „Lebendige Seelsorge“ und Mitherausgeber der Reihe „Studien zur Theologie und Praxis der Seelsorge“.

144 Seiten
12 x 20 cm. Broschur
€ 9,90 (D) / CHF 14.90 / € 10,20 (A)
Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
ISBN 978-3-429-03441-2



Garhammer, Erich/Lohausen, Michael (Hg.)Alle Artikel von Garhammer, Erich/Lohausen, Michael (Hg.)
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR