Wozu religiöse Bildung heute?

Wozu religiöse Bildung heute?
Wozu religiöse Bildung heute?

Sieben Versuche, an der Endlichkeit zu zweifeln

Können wir auf Religion verzichten? Dieser Frage geht Volker Ladenthin aus Sicht der Pädagogik nach. Seine Grundthese: So wie niemand ohne Politik, Recht und Kunst leben kann, ohne sein Leben zu verpassen, so kann auch niemand ohne Religion leben.
Die Frage, wozu wir leben, führt uns dazu, immer wieder neu an unserer Endlichkeit zu zweifeln. Genau das ist Religion. Man mag ohne Glauben leben können, aber nicht ohne Religion.
Aber welcher Glaube ist nun der richtige? Warum kann es mehrere monotheistische Konfessionen geben? Was hat das Zweite Vatikanische Konzil mit der Wissenschaft zu tun? Warum ist eine 2000 Jahre alte Konfession in der Postmoderne nicht überholt? Wie vertragen sich Religion und Politik? Inwiefern gehört das Fach Religion in die Schule? Und warum braucht Bildung die Religion – aber ebenso die Religion die Bildung? In sieben Kapiteln stellt der Autor seine unkonventionellen Antworten zur Diskussion.

Autor:
Volker Ladenthin, Professor für Historische und Systematische Erziehungswissenschaft an der Universität Bonn.



240 Seiten, 14 × 22,5 cm, Broschur
€ 16,80 (D) / CHF 23.70 / € 17,30 (A)
Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
ISBN 978-3-429-03765-9 

1. Auflage 2014



LadenthinAlle Artikel von Ladenthin
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR