Wie viel Tier darf's sein?

Wie viel Tier darf's sein?
Wie viel Tier darf's sein?

Die Frage ethisch korrekter Ernährung aus christlicher Sicht

Ob vegan, ovo-, lacto- oder ovo-lacto-vegetarisch – vegane und vegetarische Ernährung liegen im Trend. Gleichzeitig ist der durchschnittliche Fleischkonsum in Deutschland seit Jahren unverändert hoch.

Was in den zum Teil heftig geführten Diskussionen deutlich wird, ist, dass es dabei um weit mehr geht als nur um Ernährung: Es geht darum, wer wir sind und wie wir uns in einer Welt verorten, die Christen als Schöpfung Gottes betrachten.

Michael Rosenberger nähert sich diesen Fragen in vier Schritten: Nach Klärung der wichtigsten Begrifflichkeiten untersucht er den Trend zu vegetarischer und veganer Ernährung und fragt nach dessen Hintergründen und Ursachen. Dann widmet er sich der theologisch-ethischen Diskussion über Vegetarismus, Veganismus und Fleischverzehr und schaut schließlich auf die praktischen Konsequenzen, die sich daraus ergeben.

Solide, ausgewogene Informationen und anregende Gedanken, die dazu ermutigen, alte Gewohnheiten in Frage zu stellen.

Autor:
Michael Rosenberger, Dr. theol., geboren 1962, Inhaber des Lehrstuhls für Moraltheologie an der Katholischen Privatuniversität Linz; mehrere Veröffentlichungen zu umweltethischen Fragen.

Interview mit dem Autor im Münchner Kirchenradio Sankt Michaelsbund.



160 Seiten,

12 × 20 cm, Broschur
€ 14,90 (D) / € 15,40 (A)
ISBN 978-3-429-03968-4

Das eBook finden Sie in unserem Online-Shop als PDF und ePub:
ISBN 978-3-429-04873-0 / € 12,99 (PDF)
ISBN 978-3-429-06292-7 / € 12,99 (ePub)

1. Auflage 2016

Rezension von Karl Krendl, bn.bibliotheksnachrichten 



Rosenberger, MichaelAlle Artikel von Rosenberger, Michael
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR