Was uns zusammenhält

Was uns zusammenhält
Was uns zusammenhält

Weltethos vor Ort

Voraussetzung für ein fried- und respektvolles Zusammenleben ist gegenseitige Achtung und Dialog. Getragen von dieser Überzeugung fand in Nürnberg von September 2011 bis März 2012 die Veranstaltungsreihe „Was uns zusammenhält“ statt. Diskursiv, kontrovers oder dialogisch näherten sich die Bürgerinnen und Bürger aus Blickwinkeln der Theologie, Kunst, Wirtschaft, Politik u. v. m. der Frage, was eine (Stadt-)Gesellschaft zusammenhält, zusammenhalten kann. Impulse und Erkenntnisse dieser großangelegten Reihe werden in diesem Band vorgestellt, u. a.

Martin Affolderbach
Die Zumutungen der Globalisierung – Sechs Beobachtungen zum Verhältnis von Christentum und Islam
Hans Joas
Intellektuelle Herausforderungen für das Christentum heute
Ulrich Maly
Was uns zusammenhält – Weltethos in Nürnberg
Hermann Häring
Wo bleibt die Kirche, wenn sich die Werte wandeln
Jörg Splett
Weltethos aber wie? Rückfragen an ein Projekt

Herausgeber:
Christine Burmann, Politikwissenschaftlerin mit den Schwerpunkten Menschenrechte und Diversity, Mitarbeiterin der Akademie CPH und Projektkoordinatorin des Weltethos-Programms.
Siegfried Grillmeyer, Dr. phil., Akademiedirektor und der Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus, Nürnberg.



277 Seiten
14 x 22,5 cm. Broschur.
€ 14,80 (D) / CHF 21.10 / € 15,30 (A)
Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
ISBN 978-3-429-03489-4

Reihe „Fragen der Zeit“ hrsg. von Siegfried Grillmeyer
in Zusammenarbeit mit der Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus, www.cph-nuernberg.de
Band 8



Burmann, Christine/Grillmeyer, Siegfried (Hg.)Alle Artikel von Burmann, Christine/Grillmeyer, Siegfried (Hg.)
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR