Wahr-Zeichen

Wahr-Zeichen
Wahr-Zeichen

Nachdenken über die Lernziele des Religionsunterrichts.

Inhaltsangaben zum Religionsunterricht

Zum Buch:
Der vorliegende Band ist -- nach „Meldezeichen“ und „Pausenzeichen“ -- der letzte einer Trilogie. Geleitet von der Überzeugung, daß der christliche Glaube Leben erschließen kann, wie es Menschen von sich aus nicht können, unternimmt der Band „Wahrzeichen“ den Versuch, über den Religionsunterricht und den darin zu vermittelnden Unterrichtsstoff nachzudenken und zugleich seine Notwendigkeit im „Lebensraum Schule“ aufzuzeigen..

Nach einem einführenden Beitrag von Günter Putz, der wichtige Lernziele des Glaubens im Erwartungshorizont Jugendlicher erarbeitet, entfalten die Autorinnen und Autoren ihre Erfahrungen mit dem als Schüler selbst erlebten und als Lehrer gestaltenden Unterricht, dabei verdeutlichend, daß bei der Vermittlung von Glaubensinhalten das persönliche Zeugnis entscheidend ist.

Herausgeber:
Günter Putz, geboren1950, Priesterweihe 1975; 1975-1978 Kaplan; 1978-1984 Domvikar und Bischöflicher Sekretär, zugleich Lehrkraft für Liturgik; 1984-1991 Religionslehrer; seit 1991 Ordinariatsrat und Hauptabteilungsleiter des Referats "Schule und Erziehung" im Bischöflichen Ordinariat der Diözese Würzburg; 1998 zum Domkapitular ernannt.



234 Seiten
14 x 22,5 cm, gebunden
 € (D) 16,80 / € (A) 17,30
ISBN 978-3-429-02545-8
ISBN 3429025451



Putz, GünterAlle Artikel von Putz, Günter
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR