Verhängnisvolle Schätze

Verhängnisvolle Schätze
Verhängnisvolle Schätze

Tatort Schwanberg

Der Tod seines Vaters führt Hartmut Ambrecht mit dem Kunsthändler Konstantin Kanthöfer zusammen. Hinweise aus dem Nachlass des Verstorbenen auf einen Keltenschatz führen sie auf den Schwanberg, wo sie Zeugen eines Mordes werden — an gleicher Stelle, an der schon einmal eine Frau erschossen worden war. Während Hauptkommissar Theodor Habich zähneknirschend seinen geplanten Urlaub antritt, ermitteln Jasmin Blume und Christoph Rautner, unterstützt vom LKA-Mann Jan-Niklas Berbakowski, in Sachen Mord und illegalem Kunsthandel.

232 Seiten
12 x 19 cm, Taschenbuch
€ 10,90 (D) / € 11,30 (A)
ISBN 978-3-939103-66-0

1. Auflage 2015

wird neu aufgelegt und erscheint unter der
ISBN 978-3-429-05518-9 bei Echter.
Die Neuauflage ist Mitte Dezember 2022 lieferbar.


Pelkim, Alexander

Der Name „Alexander Pelkim“ ist ein Pseudonym. „Mit dem Namen beziehungsweise Teilen davon sind persönliche Erinnerungen verbunden, die für mich von Bedeutung sind. So wichtig und wertvoll, um sie auf diese Weise zu würdigen”, sagt der in Iphofen lebende Autor, der 1959 in Mittelhessen geboren ist und 1986 sein privates und berufliches Glück in Unterfranken gefunden hat. 

Alle Artikel von Pelkim, Alexander
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR