Sich heilen lassen

Sich heilen lassen
Sich heilen lassen

Eine spirituelle und psychoanalytische Reflexion

Heilungen werden gerne als Erfolgsstories erzählt. Denjenigen, welche die Gabe der Heilung besitzen, wird eine gewisse Macht zugesprochen. Dem steht jedoch eine spirituelle Tradition entgegen, die sich auf den verwundeten und zeit seines Lebens hinkenden Ignatius von Loyola bezieht. Von ihm lässt sich lernen, wie Wunden heilsam sein können.
Wer Heilung sucht, wird dem "inneren Heiler" oder aber dem "inneren Saboteur" begegnen. Auch der Heiler hat eine unbewusste, ohnmächtige Seite. Heilung ist ein Geschehen, das wir verfehlen oder zulassen können, auch angesichts "unheilbarer" Krankheit.

Autor:
Eckhard Frick SJ, geboren 1955, Arzt und Psychoanalytiker; Professor für Psychosomatische Anthropologie an der Hochschule für Philosophie und für Spiritual Care am Klinikum der Universität München.



80 Seiten.
11 x 19 cm. Gebunden.
€ 8,90 (D) / € 9,20 (A)
ISBN 978-3-429-02698-1

Reihe „Ignatianische Impulse“, herausgegeben von Stefan Kiechle SJ, Willi Lambert SJ und Martin Müller SJ, Band 12

3., verbesserte Auflage 2011



Frick, EckhardAlle Artikel von Frick, Eckhard
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR