Religio und passio

Religio und passio
Religio und passio

Texte zur neueren französischen Religionsphilosophie

Nach der Epoche religionskritischer Aufklärung und säkularer Indifferenz gegenüber Religion und Kirche scheint im gegenwärtigen Kontext geopolitischer Umwälzungen das „religiöse Phänomen“ wieder zu einem wesentlichen Faktor innerhalb interkultureller wie strategischer Auseinandersetzungen geworden zu sein.Die religionsphilosophische Tradition bleibt dadurch nicht nur an die ererbten Bezüge zur Metaphysik und Theologie gebunden, sondern es knüpfen sich auch neue Verbindungen mit Human-, Sozial-, Kultur- und Religionswissenschaft, um dem religiösen Phänomen in seiner ganzen geschichtlichen wie aktuellen Gegebenheit gerecht zu werden.

Auf diesem Hintergrund führt der Band unter den Überschriften Jesusbild, Sakramentalität und Ethik in die neuere französische Religionsphilosophie ein mit Texten von Simone Weil, Emmanuel Levinas, Paul Ricoeur, Jacques Derrida, Michel Henry und Jean-Luc Marion.


Autor:
Rolf Kühn, Dr. phil., geb. 1944 in Essen (NRW), Lizentiat Theologie und Philosophie. Promotion in Philosophie an der Sorbonne, Paris und Habilitation an der Universität Wien; zahlreiche Veröffentlichungenim Forschungsbereich Phänomenologie, psychologische Anthropologie, Religions- und Kulturphilosophie; Univ.-Dozent Wien, Beirut, Nizza, Lissabon, Louvain-la-Neuve (Chaire Cardinal Mercier 2009) und Freiburg i. Br. (Christliche Religionsphilosophie); Leiter der „Forschungsstelle für jüngere französische Religionsphilosophie“ und des „Forschungskreises Lebensphänomenologie“ (www.lebens phaenomenologie.de).



Herausgegeben und eingeleitet von Rolf Kühn

312 Seiten, 14 × 22,5 cm, Broschur
€ 24,80 (D) / CHF 34.40 / € 25,50 (A)
Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
ISBN 978-3-429-03577-8

1. Auflage 2014

Rezension von Gotthard Fuchs
in: Christ in der Gegenwart 11. Oktober 2015



Kühn, RolfAlle Artikel von Kühn, Rolf
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR