Refugees welcome

Refugees welcome
Refugees welcome

Eine Herausforderung für Christen

"Wer Menschen im Mittelmeer ertrinken lässt, lässt Gott ertrinken."  Kardinal Rainer Maria Woelki

Noch bevor die große Flüchtlingswelle Europa erreichte, begegnete Michael Gmelch als Helfer auf einem Rettungsschiff und auf Lampedusa der Hoffnung und Verzweiflung der Menschen, die vor Krieg und Terror geflohen waren.

Vor dem Hintergrund dieser Erfahrungen zeigt er auf, wie Christen als Akteure gegen Fremdenfeindlichkeit wirken und der Flüchtlingsfrage ein menschliches Gesicht geben können – geleitet vom Wort Jesu »Ich war fremd und obdachlos und ihr habt mich aufgenommen«.

Und er macht deutlich: Dies ist Chance und Auftrag zugleich, um aus der lähmenden Binnenzentriertheit herauszutreten. Kirche hat in einer pluralen Gesellschaft dann Vorbildcharakter, wenn sie soziale Grenzen bewusst überschreitet, Hilfe selbstlos gestaltet und nicht nur eigene Traditionen verwaltet: identitätsstark im Blick auf das Eigene und wertschätzend im Blick auf das Fremde.

Autor:
Michael Gmelch, Dr. Dr. theol., geboren 1959, Pastoral Theologe und Pastoralpsychologe, Priester der Diözese Eichstätt, leitet als Militärdekan das Katholische Militär pfarramt Flensburg. Er nahm am Einsatz der Deutschen Marine »Humanitäre Hilfe zur Rettung von in Seenot geratenen Flüchtlingen im Mittelmeer« teil.

"Insgesamt hebt sich die Publikation durch den Ansatz beim persönlich Erlebten von den zahlreichen rein dokumentarischen Zugängen zu den Themen der Flucht und Migration positiv ab." (Amosinternational)

"Das Buch sollte zur Pflichtlektüre für die gehören, die - als Leitende oder Mitglieder von Gremien - Verantwortung für Gemeinden tragen." (GCL intern)



192 Seiten
12 x 20 cm. Broschur
€ 14,90 (D) / € 15,40 (A)
ISBN 978-3-429-03933-2

1. Auflage 2016

Religiöses Buch des Monats Februar 2016 



Gmelch, MichaelAlle Artikel von Gmelch, Michael
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR