Protokolle zur Liturgie Bd. 4/2011

Protokolle zur Liturgie Bd. 4/2011
Protokolle zur Liturgie Bd. 4/2011

Veröffentlichungen der Liturgiewissenschaftlichen Gesellschaft Klosterneuburg

Das Augustiner Chorherrenstift Klosterneuburg bei Wien hat große liturgiegeschichtliche Bedeutung und ist bis heute ein Zentrum liturgischen und liturgiewissenschaftlichen Arbeitens. Es ist Ausgangpunkt der Volksliturgischen Bewegung von Pius Parsch. Seit mehreren Jahrzehnten hat hier auch die Liturgiepastoral für die Großstadt Wien ihren Schwerpunkt. Das „Pius- Parsch-Institut für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie“ sowie die „Liturgiewissenschaftliche Gesellschaft Klosterneuburg“ haben hier ihren Sitz.

Mit dem vorliegenden Band 4 der „Protokolle zur Liturgie“ werden im ersten Teil Beiträge aus dem weiten Feld der heutigen Liturgiewissenschaft und im zweiten Teil Arbeiten mi Bezug zur Praxis liturgischen Feierns veröffentlicht. Dabei weiß sich das Jahrbuch zugleich der großen wissenschaftlichen Tradition. des Chorherrenstiftes Klosterneuburg, das im Jahr 2014 das 900. Jahr seines Bestehens feiert, verpflichtet. Herausgeber der „Protokolle zur Liturgie“ ist das Pius-Parsch-Institut im Auftrag der Liturgiewissenschaftlichen Gesellschaft Klosterneuburg. Der vorliegende Band 4 bietet Beiträge von Manfred Probst (Vallendar), Wolfgang Reuter (Vallendar), Klemens Richter (Münster), Hans-Christian Seraphim (Nürnberg), Josef Keplinger (Linz), Michael Kunzler (Paderborn), Jan-Heiner Tück (Wien), Edgar Josef Korherr (Graz) und Michael P. Okyerefo (Accra in Ghana).

Die Redaktion besorgten:
em. Univ.-Prof. Dr. Rudolf Pacik (Salzburg),
Univ.-Prof. Dr. Andreas Redtenbacher (Klosterneuburg/ Vallendar),
Wiss. Ass. Dr. Monika Scala (Klosterneuburg).


336 Seiten
14 x 22,5 cm, Broschur
€ 29,80 (D) / € 30,70 (A)
Fortsetzungspreis: € 25,00 (D) / € 25,70 (A)
ISBN 978-3-429-03543-3



Pius-Parsch-InstitutAlle Artikel von Pius-Parsch-Institut
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR