Präexistenz Christi

Präexistenz Christi
Präexistenz Christi

Zur aktuellen Bedeutung einer christologischen Grundmetapher im Licht der Strukturontologie

Die vorliegende Studie behandelt innovativ das Thema der "Präexistenz Christi". Dabei werden zunächst bekannte, systematische Begründungslinien dargelegt, um anschließend die Metaphern-Philosophie von Paul Ricoeur sowie Heinrich Rombachs Struktur-Philosophie als neue Perspektiven einzubringen. Diese Vorgehensweise offeriert viele Gesprächsmöglichkeiten - nicht zuletzt auch zwischen Dogmatik und Exegese.

Darüber hinaus möchte der Verfasser die dogmatischen Aussagen zur "Präexistenz" in den gesellschaftlichen Blickpunkt rücken und den Aristotelischen Freundschaftsbegriff innerhalb der Christologie ansiedeln.

Autor:
Frédéric Fungula Kwilu, Lic. Theol., M. A. Phil., geboren 1970 in Bonga (Dem. Rep. Kongo), studierte Philosophie, Evangelische und Katholische Theologie in Kalonda/Kongo, Rom und Würzburg. Promotion 2007 mit der vorliegenden Arbeit. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Dogmatik der katholisch-theologischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

230 Seiten.
15,3 x 23,3 cm. Broschur.
€ 30,00 (D) / CHF 51.00 / € 30,90 (A)
Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
ISBN 978-3-429-03040-7

Leseprobe



Fungula Kwilu, FrédéricAlle Artikel von Fungula Kwilu, Frédéric
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR