Oskar Röll (1908-2001)

Oskar Röll (1908-2001)
Oskar Röll (1908-2001)

Begegnungen mit einer Priesterpersönlichkeit

Oskar Röll gilt vielen als das Muster eines katholischen Priesters des 20. Jahrhunderts:
Unermüdlich, einfallsreich und imposant in der Verkündigung des christlichen Glaubens, prägend durch hohe Ideale, die Bereitschaft zu vertrauen und ein in sich stimmiges Reden und Tun. Er handelte theologisch reflektiert, in großer Treue zu Papst, Bischof und Kirchenlehre, aber ohne dogmatische Verhärtung in der Praxis, aus pädagogischer Einsicht und in pastoraler Klugheit bereit, sich den Veränderungen der Zeit zu stellen.

Stellvertretend für zahllose Menschen, die von dieser Persönlichkeit bewegt worden sind, schildern 17 Männer und Frauen ihre Begegnungen und Eindrücke. Eine biographische Einführung umreißt nicht nur das Haupttätigkeitsfeld in der Pfarrei Hammelburg, sondern weist auch auf die diözesane Bedeutung Oskar Rölls hin. Fünf Texte aus der Feder von Röll selbst runden die Zusammenstellung ab. Zahlreiche Abbildungen illustrieren Lebensstationen, Begegnungen und Tätigkeitsschwerpunkte.

Herausgeber:
Prof. Dr. Johannes Merz stammt selbst aus Hammelburg und wurde noch als Jugendlicher von Oskar Röll geprägt. Seit 2003 leitet er Archiv und Bibliothek des Bistums Würzburg und ist daneben ehrenamtlich als Professor für mittelalterliche und neuzeitliche Geschichte an der Universität München tätig.

104 Seiten mit 60 Schwarzweißfotos.
16 x 24 cm, Broschur.
€ 10,- (D) / CHF 18.90 / € 10,30 (A)
Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
ISBN 978-3-429-03041-4



Merz, Johannes (Hg.)Alle Artikel von Merz, Johannes (Hg.)
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR