Menschenrecht und Gottesweisung

Menschenrecht und Gottesweisung
Menschenrecht und Gottesweisung

Zu Tradition und Interpretation der Prophetie des Amos in den Völkersprüchen Amos 1-2

Die Botschaft der Amosschrift reflektiert die bleibende Verantwortung und das reale Versagen des Gottesvolkes angesichts einer Grenzen überschreitenden Unmenschlichkeit. Diese Diagnose wird im Völkerspruchzyklus des Buches (Am 1-2) in komprimierter Weise zusammengefasst und an den Beginn des Buches und programmatisch auch an den Beginn des biblischen Phänomens der Schriftprophetie gestellt.

Der Verfasser untersucht in seiner historisch-kritisch angelegten Arbeit die literarische Gestalt und die theologische Aussage dieser Kapitel, um die theologischen Traditionsprozesse aufzuhellen, die den Völkerspruchzyklus Am 1-2 beeinflussen. Als maßgebenden traditionsgeschichtlichen Hintergrund dieser Kapitel arbeitet er dabei die Urgeschichte des Jahwisten mit seinem Leitwort des Bruders heraus.

Autor:
Sven Voigt studierte Katholische Theologie im Diplom in Trier und Erfurt sowie Deutsch für das Lehramt an Gymnasien in Jena. Nach 1. und 2. Staatsexamen unterrichtete er seit 2010 beide Fächer an der Edith-Stein-Schule in Erfurt. Seit 2013 ist er dort Schulleiter.

XI, 391 Seiten
15,3 x 23,3 cm. Broschur
€ 48,00 (D) / € 49,40 (A)
ISBN 978-3-429-05481-6

Das eBook finden Sie in unserem Online-Shop als PDF:
ISBN 978-3-429-05087-0 / € 39,99 (PDF)

Reihe „Forschung zur Bibel“, herausgegeben von Georg Fischer und Thomas Söding, Band 138

1. Auflage 2020



Voigt, SvenAlle Artikel von Voigt, Sven
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR