Menschen mehr gerecht werden

Menschen mehr gerecht werden
Menschen mehr gerecht werden

Die interdisziplinär angelegte caritaswissenschaftliche Studie rückt Religiosität bzw. Spiritualität (im Sinne von Offenheit für Transzendenz, Sinn, das Ganze, Werthaltungen, ein transzendentes Gegenüber …) als klinisch ernst zu nehmende Dimension in den Fokus. Sie erörtert die anthropologische Frage, inwiefern diese Dimension eine zu beachtende Möglichkeit des Menschseins darstellt, und diskutiert im internationalen Vergleich berufsethische Fragen und Richtlinien sowie den empirischen Forschungsstand. Im Zentrum stehen die Ergebnisse einer über 18 Monate durchgeführten Patientenbefragung an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Uniklinik Freiburg/Br. und Konsequenzen für die Versorgung von Menschen mit psychischen Störungen in Klinikseelsorge und multidisziplinärer Spiritual Care.

Autor:
Franz Reiser, Dr. theol. Lic. psych., geb. 1969, Studium der Theologie und Psychologie in Freiburg und Rom, Priester und Psychologischer Psychotherapeut, tätig in der psychotherapeutischen Beratung und Begleitung für Berufe der Kirche sowie in der Pfarreiseelsorge.

Zur Religiosität bzw. Spiritualität von Patientinnen und Patienten in Psychiatrie und Psychotherapie

392 Seiten
15,3 x 23,3 cm. Broschur
€ 36,00 (D) / € 37,10 (A)
ISBN 978-3-429-05306-2

Das eBook finden Sie in unserem Online-Shop als PDF und ePub:
ISBN 978-3-429-04993-5 / € 29,99 (PDF)
ISBN 978-3-429-06403-7 / € 29,99 (ePub)

Reihe „Studien zur Theologie und Praxis der Caritas und Sozialen Pastoral“, herausgegeben von Klaus Baumann und Ursula Nothelle-Wildfeuer, Band 33

1. Auflage 2018



Reiser, FranzAlle Artikel von Reiser, Franz
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR