Man kann nicht an Gott glauben, ohne menschlich zu sein

Man kann nicht an Gott glauben, ohne menschlich zu sein
Man kann nicht an Gott glauben, ohne menschlich zu sein

Weihnachten zum Beispiel …

„Man kann Mensch und menschlich sein, ohne an Gott zu glauben; aber man kann nicht an Gott glauben, ohne Mensch und menschlich zu sein.“

Als Wegbegleitung durch Advent und Weihnachten legen die Texte Bernd Mönkebüschers den Kern von deren Botschaft frei: Indem Gott in Jesus ganz Mensch, ganz menschlich wird, wird die gesamte Welt zum Erfahrungsraum des Göttlichen und der Alltag zur Herausforderung, es ihm gleichzutun: Zeit und Leben zu verschenken, sich auf die Seite der Armen, Benachteiligten und Heimatlosen zu stellen – nicht nur zur Weihnachtszeit ...

Autor:
Bernd Mönkebüscher, geboren 1966 in Werl, Priesterweihe 1992, seit 2007 Pfarrer in Hamm.

"Große Gedanken in bedachter Sprache, aber nicht abgehoben und weltfern." (Evangelisches Literaturportal)

96 Seiten,
12 × 20 cm, Broschur
€ 9,90 (D) / € 10,20 (A)
ISBN 978-3-429-04390-2

1. Auflage 2017



Mönkebüscher, BerndAlle Artikel von Mönkebüscher, Bernd
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR