... lauter Sprungbretter in die Ekstase

... lauter Sprungbretter in die Ekstase
... lauter Sprungbretter in die Ekstase

Alltagsspiritualität nach Madeleine Delbrêl

Viele Aufbrüche und Impulse authentischen Christseins kamen und kommen aus Frankreich. An der Sozialarbeiterin Madeleine Delbrêl (1904–1964) aus Ivry in der Bannmeile von Paris ist abzulesen, wie sehr diese lokalen Initiativen auch in der Weltkirche wirksam wurden.

Ihr Lebensweg zeigt, wie heutzutage überzeugend Christsein gelebt werden kann. Nicht Worte und Lehren prägten ihr Lebenswerk, sondern missionarische Präsenz: Sie lebte Seite an Seite mit den Armen, ohne Berührungsangst gegenüber Marxisten. Der zentrale theologische Ort für Christsein ist der Alltag – hier zeigt sich „die Kraft der Auferstehung“, der Mehrwert des Evangeliums.

50 Jahre nach Madeleine Delbrêls Tod sind ihre Taten und Texte aktueller denn je – für Lebenskunst und Weltgestaltung. Dies versuchen die in diesem Band dokumentierten Beiträge einer Tagung zu ihrem 50. Todestag zu erschließen.

Herausgeber:
Katja Boehme, Dr. theol., Professorin für Katholische Theologie/Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.
Thomas Herkert, Direktor der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg.



184 Seiten,
14 × 22,5 cm, Broschur

€ 16,90 (D) / CHF 23.90 / € 17,40 (A)
Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
ISBN 978-3-429-03855-7

1. Auflage 2015

Gotthard Fuchs in Christ in der Gegenwart 19.02.2017 



Boehme, Katja / Herkert, Thomas (Hg.Alle Artikel von Boehme, Katja / Herkert, Thomas (Hg.
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR