Keine halben Sachen – aufs Ganze gehen!

Keine halben Sachen – aufs Ganze gehen!
Keine halben Sachen – aufs Ganze gehen!

Für ein gelingendes Miteinander von Caritas und Pastoral
Eine Studie zur Vernetzung von Caritas und Pastoral in den neuen Pastoralstrukturen

Die kirchlich-pastorale Landschaft der letzten Jahre ist geprägt von strukturellen Umgestaltungen und einer verstärkten Wahrnehmung des sozial-diakonischen Charakters von Kirche.
Diese empirische Studie geht der Frage nach, welchen Einfluss die pastoralen Umstrukturierungen in den deutschen Diözesen auf das Miteinander von caritas (als Grundvollzug) bzw. Caritas (als Organisation) und Pastoral (als verfasste Kirche) haben. Damit weitet sie den Horizont auf Grundfragen kirchlicher Präsenz und leistet einen beachtenswerten Beitrag für aktuelle Prozesse der Kirchenentwicklung. Welches sind gelingende Faktoren, die beide kirchliche Teilsysteme - Caritas und Pastoral - gemeinsam „aufs Ganze gehen“ lassen, damit caritas immer wieder aktuell zum Wohl der Menschen verwirklicht werden kann?

Autor:
Kilian Stark, geb. 1963, Dr. theol., Studium der Theologie und Pädagogik, arbeitet als Pastoralreferent der Erzdiözese Freiburg und Leiter der Arbeitsstelle Gemeindecaritas im Deutschen Caritasverband an der Schnittstelle von Caritas und Pastoral. Er ist freiberuflicher Supervisor, Coach und Organisationsentwickler.

485 Seiten
15,3 x 23,3 cm. Broschur
€ 48,00 (D) / € 49,40 (A)
ISBN 978-3-429-05463-2

Das eBook finden Sie in unserem Online-Shop als PDF:
ISBN 978-3-429-05081-8 / € 39,99 (PDF)


Reihe „Studien zur Theologie und Praxis der Caritas und Sozialen Pastoral“, herausgegeben von Klaus Baumann und Ursula Nothelle-Wildfeuer, Band 37.

1. Auflage 2020



Stark, KilianAlle Artikel von Stark, Kilian
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR