Katholische Theologie im Nationalsozialismus

Katholische Theologie im Nationalsozialismus
Katholische Theologie im Nationalsozialismus

Band 1/2 - Institutionen und Strukturen

Der zweite Teilband der Reihe „Katholische Theologie im Nationalsozialismus“ enthält Beiträge zu den theologischen Einrichtungen in Braunsberg, Breslau, Brixen, Frankfurt-Sankt Georgen, Fulda, Gurk-Klagenfurt, Linz, Paderborn, Prag/Olmütz/Leitmeritz und St. Pölten.

Das Werk enthält außerdem Beiträge über die mit Romano Guardini besetzte Weltanschauungsprofessur in Berlin, die philosophisch-theologischen Ausbildungsstätten der Orden und Kongregationen sowie über die nationalsozialistische „Fachabteilung Römisch-Katholische Kirche“ in Eisenach.

Die Entwicklungsprozesse und Schwierigkeiten der einzelnen Institutionen werden auf archivalischer Grundlage erarbeitet beziehungsweise spiegeln den aktuellen Forschungsstand wider. Enthalten ist auch ein Gesamtregister für beide Teilbände.

Herausgeber:
Dominik Burkard, Dr. theol., geb. 1967, ist Professor für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit an der Universität Würzburg.

Wolfgang Weiß, Dr. theol., geb. 1957, ist Professor für Fränkische Kirchengeschichte und Kirchengeschichte der neuesten Zeit an der Universität Würzburg.




532 Seiten
16 x 24 cm. Gebunden
€ 34,00 (D) / CHF 45.90 / € 35,00 (A)
Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
ISBN 978-3-429-03425-2



Burkard/Weiß (Hrsg.)Alle Artikel von Burkard/Weiß (Hrsg.)
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR