Hans Urs von Balthasar (1905-1988)

Hans Urs von Balthasar (1905-1988)
Hans Urs von Balthasar (1905-1988)

Die Biographie eines Jahrhunderttheologen

Gut 30 Jahre nach dem Tod Hans Urs von Balthasars legt Manfred Lochbrunner mit dieser Biographie die Früchte einer intensiven Forschungsarbeit vor.

Sie zeigt detailliert, dass von Balthasar als Theologe und Priester von einem umfassenden Geist geprägt war. Sie zeigt ebenso eindrucksvoll, wie viel schwere Zeiten sein Lebensweg enthalten hat. Gerade die letzten Jahre im Orden (etwa ab 1946) waren für ihn ein harter Kampf. Aber auch die Jahre nach seinem Austritt aus der Gesellschaft Jesu bis zum Tod Adriennes von Speyr waren nicht weniger mühsam. Und über seine letzten Jahre sagte er: „Ich lasse mich jetzt verglühen. Anders geht es nicht mehr. … Man wird aufgelöst.“

Wer sich über Leben und Werk dieses Jahrhunderttheologen informieren will, findet in dem vorliegenden Band eine quellenmäßig reich belegte und mit kritischem Geist und mit Empathie verfasste Darstellung, die das übliche Bild vom Schöngeist und Ästheten deutlich zurechtrückt.

Autor:
Manfred Lochbrunner, Dr. Dr. theol. habil., ist Professor für Katholische Dogmatik und Dogmengeschichte am Internationalen Priesterseminar Redemptoris Mater Berlin und wirkt als Pfarrer in seinem Heimatbistum Augsburg. Über Hans Urs von Balthasar schrieb er drei Monographien zu dessen Philosophenfreunden, Literatenfreunden und Theologenkollegen, ebenso einen Band über Balthasar als Autor, Herausgeber und Verleger (alle erschienen im Echter Verlag) und „Balthasariana“, einen Aufsatzband mit Spezialuntersuchungen.

752 Seiten
14 x 22,5 cm. Gebunden mit Schutzumschlag
€ 79,00 (D) / € 81,30 (A)
ISBN 978-3-429-05457-1

1. Auflage 2019



Lochbrunner, ManfredAlle Artikel von Lochbrunner, Manfred
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR