Entdeckungen in Mainfranken

Entdeckungen in Mainfranken
Entdeckungen in Mainfranken

zwischen Bachgau und Haßbergen

Es sind nicht nur die berühmten Örtlichkeiten, die einen Streifzug durch Mainfranken lohnenswert machen. Denn abseits der bekannten Wege, manchmal versteckt oder verkannt, finden sich zahlreiche außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten.

Dieses Buch lädt ein, zwölf davon zu entdecken und genauer kennen zu lernen. Dabei werden historische oder architektonische Besonderheiten auf vergnüglich-kurzweilige Art beschrieben.

Es geht um Raubnester, Fransenfledermäuse, den heiligen Martin im Damensattel, eine „Englischsteingutfabrick“, Säulentrommeln und „sonnst allerley allt gerumpell“.

Das Buch führt zu folgenden Orten: Aschach – Bürgstadt – Fladungen – Großostheim – Homburg a. M. – Iphofen – Kartause Tückelhausen – Königsberg i. Bay. – Ruine Schönrain – Schwanfeld – Zeil – Zell a. M.

Autor:
Dr. Jörg Lusin, Jahrgang 1946, war lange Jahre im Hauptberuf Architekt, daneben hat er sich mit Baugeschichte und Denkmalpflege beschäftigt.



135 Seiten mit zahlreichen
Farb- und Schwarzweißabbildungen
13,5 × 21,5 cm. Gebunden
€ 14,95 (D) / CHF 21.30 / € 15,40 (A)
Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
ISBN 978-3-429-03557-0



Lusin, JörgAlle Artikel von Lusin, Jörg
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR