Die wechselseitige Rezeption zwischen Ortskirche und Universalkirche

Die wechselseitige Rezeption zwischen Ortskirche und Universalkirche
Die wechselseitige Rezeption zwischen Ortskirche und Universalkirche

Das Zweite Vatikanum und die Kirche im Osten Deutschlands

Viele Ergebnisse des Zweiten Vatikanums wurden bereits durch vorherige Entwicklungen in den Ortskirchen auf den Weg gebracht. Nach dem Konzil galt es, die Ergebnisse zurück in die Ortskirche zu rezipieren.

Wie lieferte die Kirche aus dem Osten Deutschlands ihren Beitrag am Konzil und wie rezipierte sie das Konzil in ihrer Diasporasituation? Welche Rolle spielte der politische Kontext in der wechselseitigen Rezeption? Wie und was erfolgte im Bereich der Liturgie und im Kirchenrecht?
Neben Darlegungen von konkreten Geschehnisse werden auch Grundsatzthemen diskutiert: Wie wird Rezeption in der Ortskirche überhaupt erforscht? Wie entwickelt sich der Glaubenssinn zwischen Orts- und Universalkirche? Was bedeutet es, wenn die Kirche selbst zum Dialog wird? Der Tagungsband enthält Beiträge u.a. von Bischof Joachim Wanke, Josef Pilvousek, Ormond Rush, Hermann Josef Pottmeyer, Gilles Routhier, Benedikt Kranemann, Rüdiger Althaus.

Herausgeberin:
Myriam Wijlens ist Professorin für Kirchenrecht an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt.



178 Seiten, 14,5 × 21 cm, Broschur

€ 16,00 (D) / CHF 22.60 / € 16,50 (A)
Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
ISBN 978-3-429-03698-0

Das eBook finden Sie in unserem Online-Shop als PDF und ePub:
ISBN 978-3-429-04753-5 / € 13,99 (PDF)
ISBN 978-3-429-06167-8 / € 13,99 (ePub)

Reihe "Erfurter Theologische Schriften", herausgegeben von Josef Römelt und Josef Pilvousek, Band 46

1. Auflage 2014



Wijlens, Myriam (Hg.)Alle Artikel von Wijlens, Myriam (Hg.)
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR