Die Jesus-Geschichte als Repräsentation des Erhöhten

Die Jesus-Geschichte als Repräsentation des Erhöhten
Die Jesus-Geschichte als Repräsentation des Erhöhten

Der Erhöhungsgedanke als innere Orientierung des Lukasevangeliums – eine bibeltheologische Studie

Lange Zeit wurde Lukas weithin als der Historiker unter den Evangelisten angesehen, der Glaubensgewissheiten vornehmlich in der Rückschau auf die Zeit Jesu zu finden glaubte. Bekenntnis schien für ihn nur von diesem Rückblick sowie der Vorausschau auf die Parusie bestimmt. Eine gegenwärtige Erfahrung des Heils sei bei Lukas fast völlig zurückgetreten. Die Studie sucht in Auseinandersetzung mit dieser Sicht der Lukasschriften eine Perspektive zu erarbeiten, die die Darstellung des Jesusweges zwar als Bewahrung der Tradition versteht, zugleich aber die Jesusgeschichte als „Repräsentation des Erhöhten“ und damit als bleibend aktuelle Anrede an den Leser aufnimmt.

Autor:
Markus Schnauß, Dr. theol., geboren 1977, verheiratet, drei Kinder, 1997–2002 Studium der Katholischen Theologie in Erfurt, 2002–2009 Wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Theologie und Exegese des Neuen Testaments (incl. diverser Elternzeiten), derzeit als Domführer in Erfurt tätig.



XXXII, 220 Seiten
16,5 x 23 cm. Broschur
€ 24,00 (D) / CHF 36.50 / € 24,70 (A)
Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
ISBN 978-3-429-03369-9

Auch als eBook erhältlich:
ISBN 978-3-429-03370-5 / € 20,99

Reihe „Erfurter Theologische Studien“, hrsg. von Josef Römelt und Josef Pilvousek, Band 100



Schnauß, MarkusAlle Artikel von Schnauß, Markus
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR