Die Gestalt der Zwölf-Apostel im Lukasevangelium

Die Gestalt der Zwölf-Apostel im Lukasevangelium
Die Gestalt der Zwölf-Apostel im Lukasevangelium

Israel, Jesus und die Zwölf-Apostel im ersten Teil des lukanischen Doppelwerks

Jesus Christus und die Figur der Zwölf sind das Neue am Neuen Testament. Wie beschreibt das Lukasevangelium deren Gestalt? In Jesus beginnt das neue Israel. Nach anfänglichen Erfolgen scheitert er mit seiner Mission am Widerstand der religiösen Führer, ändert seine Strategie und beginnt eine Erneuerung des Gottesvolkes aus seiner Mitte heraus durch die Erwählung der Zwölf, die Lukas sofort „Apostel“ nennt. Sukzessive verknüpft er diese Gruppe mit zentralen Begriffen: „Sendung“ „Verfolgung“ und „Glaube“. Im Abendmahlsbericht werden nicht nur die „Apostel“ erwähnt, sondern diese Charakteristika aufgegriffen, ergänzt und interpretiert. So konturiert Lukas die Figur der Zwölf-Apostel.

Autor:
Thomas Frauenlob, geboren 1963, studierte in München, Tübingen und Rom Philosophie und Theologie. Das Biblicum schloss er mit dem Lizentiat ab. Neben seiner Tätigkeit als Mitarbeiter der Kongregation für das Katholische Bildungswesen erarbeitete seine Dissertation und wurde an der Päpstlichen Universität Gregoriana promoviert; Pfarrer in Berchtesgaden.

334 Seiten
15,3 x 23,3 cm. Broschur
€ 36,00 (D) / CHF 46.80 / € 37,10(A)
Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
ISBN 978-3-429-03804-5

Das eBook finden sie in unserem Online-Shop als PDF und ePub:
ISBN 978-3-429-04795-5 (PDF) / 29,99 €

ISBN 978-3-429-06211-8 (ePub) / 29,99 €

Reihe „Forschung zur Bibel“, hrsg. von Georg Fischer und Thomas Söding, Band 131

1. Auflage 2015



Frauenlob, ThomasAlle Artikel von Frauenlob, Thomas
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR