Die Bibel als Wort Gottes auslegen

Die Bibel als Wort Gottes auslegen
Die Bibel als Wort Gottes auslegen

Historisch-kritische Exegese und Dogmatik

Das Jesus-Buch von Papst Benedikt XVI. hat neues Interesse für Schriftauslegung geweckt. Und so auch für die Frage: Behindert die Rücksichtnahme auf die kirchliche Lehre die wissenschaftliche Exegese?

Das vorliegende Werk beginnt mit einem Rückblick auf einschlägige Diskussionen und die Bedeutung des II. Vatikanischen Konzils für die Exegese. Es zeigt, wie Henride Lubac, Hans Urs von Balthasar, Joseph Ratzinger und Heinz Schürmann über das Verhältnis von historischkritischer und kirchlich-dogmatischer Schriftauslegung denken. Abschließend entwickelt es Basis, Rahmen, Wege und Leitgedanken für ein Zusammenspiel von Exegese und Dogmatik, das notwendig ist, damit die Bibel als Wort Gottes ausgelegt werden kann.

Autor:
Bernhard Körner, Dr. theol., geboren 1949, von 1969 bis 1975 Studium der Theologie und Anglistik an der Universität Graz; nach der Priesterweihe in der Seelsorge tätig. 1983–1991 Habilitationsstudium und Habilitation an der Universität Tübingen; Lehraufträge und Vorträge zu Themen der Spiritualität; seit 1993 ordentlicher Universitätsprofessor für Dogmatik an der Universität Graz.



278 Seiten.
14 x 22,5 cm. Broschur
€ 24,80 (D) / CHF 37.90 / € 25,50 (A)
Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
ISBN 978-3-429-03388-0

Auch als eBook erhältlich:
ISBN 978-3-429-04521-0 /  € 21,00



Körner, BernhardAlle Artikel von Körner, Bernhard
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR