Der Triumph der Malkunst

Der Triumph der Malkunst
Der Triumph der Malkunst

Giovanni Battista Tiepolos grandiose Meisterwerke in der Würzburger Residenz bilden den Höhepunkt der Freskokunst im 18. Jahrhundert. Hans Steidle analysiert, wie Tiepolo nicht nur einen Malstil, sondern seinen malerischen Code entwickelt, der die barocke Symbolwelt in Frage stellt. Die Staatsbilder im Kaisersaal und das Weltbild im Treppenhaus untersucht er als vielschichtige und widersprüchliche Kunstwerke, die in vielerlei Weise das Weltbild um 1750 zwischen Absolutismus und Aufklärung verbildlichen und ausdrücken. Der Autor rekonstruiert und interpretiert die Entstehung der großen Deckenfresken als einen Dialog und Konflikt zwischen Mäzen und Künstler. Steidle verdeutlicht, wie die Malkunst Tiepolos, die eine überraschende Modernität besitzt, über die politischen Ziele der absoluten Fürstenmacht triumphiert.

Autor:
Hans Steidle, Dr. phil., geboren 1951, ist Historiker und Lehrer am Dag-Hammarskjöld-Gymnasium Würzburg. Seit April 2009 ist er Stadtheimatpfleger von Würzburg.

Der Tiepolo-Code und das Würzburger Weltbild

302 Seiten
16 x 24 cm. Gebunden
€ 29,00 (D) / € 29,90 (A)
ISBN 978-3-429-05328-4

1. Auflage 2018



Steidle, HansAlle Artikel von Steidle, Hans
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR