Der Schoppenfetzer und die Bacchus-Verschwörung

Der Schoppenfetzer und die Bacchus-Verschwörung
Der Schoppenfetzer und die Bacchus-Verschwörung

Erich Rottmann achter Fall

Die Winzer aus dem Weindorf Retzstadt haben viele innovative Ideen, um ihren Wein zu vermarkten. Durch Zufall entdecken sie in einem Weinberg etwas, was eine Revolution im Gesund­heitsbereich auslösen könnte. Als die großen Weingüter im nahen Würzburg und ein russischer Pharma­konzern davon Wind bekommen, beginnt ein skrupelloser Wettstreit, der auch Todes­opfer fordert. Völlig unerwartet schlittert auch diesmal Erich Rottmann in diesen Fall hinein und versucht, Licht in die Machenschaften der wetteifernden Interessen­grup­pen zu bringen. Doch nicht nur Rottmann, sondern auch seine Jugendliebe Elvira ist – ohne es zu wissen – in diesen Fall verwickelt. Als Elvira spurlos verschwindet, zögert der pensionierte Kommissar nicht lange. Mit einem Stamm­tischbruder der Schoppenfetzer und seinem treuen Gefährten Öchsle begibt er sich auf eine gefährliche Mission.

Autor:
Günter Huth, geboren 1949, war Rechtspfleger von Beruf und ist Autor zahlreicher Jugend- und Sachbücher. Mit der Regional-Krimi-Reihe „Der Schoppenfetzer“ begeistert er seit Jahren seine Leser. Darüberhinaus zeigt er mit seinen Mainfranken-Thrillern, dass er auch mit spannungsgeladenen und härteren Stoffen fesseln kann.

157 Seiten
12 x 19 cm, Taschenbuch
€ 9,90 (D) / € 10,20 (A)
ISBN 978-3-939103-22-6

3. Auflage 2012



Huth, GünterAlle Artikel von Huth, Günter
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR