Christlich-jüdisches Gespräch – erneut in der Krise?

Christlich-jüdisches Gespräch – erneut in der Krise?
Christlich-jüdisches Gespräch – erneut in der Krise?

Das Verhältnis zwischen Judentum und Katholizismus gilt als belastet. Der Band stellt sich dieser Herausforderung.

Er enthält u. a. Vorträge, die im Rahmen einer Ringvorlesung der Theologischen Fakultät Würzburg vor dem Hintergrund der jüngsten Turbulenzen um die neue Fassung der Karfreitagsbitten, der Gedenkfeiern zum 50. Todestag Pius’ XII. und der Aufhebung der Exkommunikation gegen den Holocaust-Leugner Richard Williamson gehalten wurden: 10 Thesen zu Pius XII. (D. Burkard), die Reichspogromnacht in Unterfranken (W. Weiß), Saul Friedländers Werk „Das Dritte Reich und die Juden 1933–1945“ (W. Frühwald), der „Kulturbruch Auschwitz“ (E. Garhammer), „Nostra Aetate“ (W. Klausnitzer), das Dokument der Päpstlichen Bibelkommission „Das jüdische Volk und seine Heilige Schrift in der christlichen Bibel“ (Th. Seidl, F. Dünzl), ein Vorschlag zu den Karfreitagsbitten (E. Zenger) und das Verhältnis zwischen Judentum und Katholizismus unter Benedikt XVI. (H.-G. Schöttler).

Herausgeber:
Dominik Burkard, Dr. theol., geb. 1967, Professor für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit an der Universität Würzburg.

Erich Garhammer, Dr. theol., geb. 1951, Professor für Pastoraltheologie und Homiletik an der Universität Würzburg; Schriftleiter der Pastoralzeitschrift „Lebendige Seelsorge“.

317 Seiten
14 x 22,5 cm. Broschur
€ 24,80 (D) / CHF 35.50 / € 25,50 (A)
Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
ISBN 978-3-429-03423-8

Reihe „Würzburger Theologie“, hrsg. von der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Würzburg, Band 5



Burkard, Dominik / Garhammer, Erich (Hrsg.)Alle Artikel von Burkard, Dominik / Garhammer, Erich (Hrsg.)
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR