Als ob es heute wäre

Als ob es heute wäre
Als ob es heute wäre

Von der ungebrochenen Aktualität des Zweiten Vatikanischen Konzils

Papst Franziskus, ein Papst zum Anfassen, verwirklicht glaubwürdig die Liebe zu Gott und den Menschen als die Mitte des II. Vatikanischen Konzils. In ähnlicher Weise bezeugt Mutter Marie-Therese und ihre Gründung „Communio in Christo“ durch ihre Spiritualität und ihr Sozialwerk Gottes Menschenfreundlichkeit und Liebe. So der Fundamentaltheologe Hermann J. Pottmeyer.

Stanislaw Urbanski, Professor für Spiritualität und Mystik, belegt, dass in der Gründerin der Communio in Christo Gottes Geist außergewöhnlich mächtig wirksam war. Der Journalist Manfred Lang wirft am Rande die Frage auf, ob der katholischen Kirche ein neues Konzil bevorstehen könnte.

Herausgeber:
Rudolf Ammann ist Schönstatt-Pater, Priesterseelsorger und Assistent des Generalsuperiors des Ordens Communio in Christo in Mechernich.


Mit Beiträgen von Hermann-Josef Pottmeyer; Stanislaw Urbanski, Manfred Lang

120 Seiten, 
11 × 19 cm, gebunden
€ 12,90 (D) / € 13,30 (A)
ISBN 978-3-429-04328-5

Edition Communio

1. Auflage 2017



Ammann, Rudolf (Hg.)Alle Artikel von Ammann, Rudolf (Hg.)
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR