Alfred Delp Held gegen Hitler

Alfred Delp Held gegen Hitler
Alfred Delp Held gegen Hitler
Zum Buch:
Am 2. Februar 1945 wurde Alfred Delp in Berlin-Plötzensee hingerichtet. Sein Schicksal als Widerstandskämpfer und Märtyrer wurde ihm bei seiner Geburt 1907 in Mannheim nicht in die Wiege gelegt, wohl aber die Prägung seines Charakters getreu den Grundsätzen des Ignatius von Loyola: der Welt zugewandt und reformerisch.

In St. Georg/Bogenhausen knüpfte Delp die Verbindung zu Franz Sperr, dem Kopf des konservativen Widerstands in Bayern. Von hier schickte ihn Pater Rösch, der sich mit Graf Moltke in Kreisau um eine geistige und gesellschaftliche Neuordnung Deutschlands nach dem Sturz Hitlers bemühte, als reformbewussten Kenner der katholischen Soziallehre in den Kreisauer Kreis. Delp prägte dessen gesellschafts-, sozial- und wirtschaftspolitische Grundsätze mit seinen zukunftsweisenden Konzepten eines „personalen Sozialismus“ und einer „Dritten Idee“, mit sozialliberalen Strukturelementen wie Sozialbindung des Eigentums, Selbstverwaltung, Mitbestimmung, Familienlohn, autonome Betriebsgewerkschaften.


Autoren:
Dr. Rita Haub, geb. 1955. Studium Geschichte, Musikgeschichte und Mittellatein. 13 Jahre Mitarbeiterin der Bayer. Akademie der Wissenschaften und im Haus der Bayer. Geschichte, 8 Jahre Leiterin des Archivs der Süddeutschen Jesuiten. Historische Öffentlichkeitsarbeit als Leiterin des  „Referats Geschichte & Medien“ der Deutschen Provinz der Jesuiten.

Dr. Friedrich Schreiber, geb. 1932. Studium Volkswirtschaft und Politische Wissenschaft in USA und München, 24 Jahre Leiter Auslandsredaktion des Bayer. Fernsehens, 9 Jahre ARD-Nahostkorrespondent in Tel Aviv, 7 Jahre Dozent an drei Universitäten. Gedenkarbeit im „Bund Widerstand und Verfolgung“ und im „Verein Gegen Vergessen – für Demokratie“.
120 Seiten mit zahlreichen s/w-Fotos.
24 x 16 cm. Gebunden.

ISBN 9783429026653
ISBN 3429026652


Haub/SchreiberAlle Artikel von Haub/Schreiber
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR