Was leistet die Interdisziplinarität von Theologie und Naturwissenschaft?

Was leistet die Interdisziplinarität von Theologie und Naturwissenschaft?
Was leistet die Interdisziplinarität von Theologie und Naturwissenschaft?

Positionen und Ergebnisse der aktuellen Diskussion

Die Theologie scheint im ständigen Konflikt mit den anderen Wissenschaften zu stehen. Ihre Inhalte seien unzeitgemäß, so die verbreitete Meinung. Gleichzeitig gewinnt das interdisziplinäre Denken immer mehr an Bedeutung. Theologen befinden sich im regen Austausch mit anderen Fachdisziplinen.
Christian Seitz fasst Positionen und Ergebnisse der aktuellen Diskussion zusammen. Anhand einer Auswahl gegenwärtiger schöpfungstheologischer Modellentwürfe wird die Vernünftigkeit des Glaubens in modernen Wissenskontexten aufgezeigt und die inhaltliche Relevanz naturwissenschaftlicher Erkenntnisse für theologische Zusammenhänge herausgearbeitet. Er stellt fest, dass der Dialog zwischen Natur- und Geisteswissenschaften auf einer Metaebene stattfindet, auf der die empirisch gewonnenen „nackten" Fakten immer schon in interpretierter und gedeuteter Weise vorliegen. Gleichzeitig warnt er vor Grenzüberschritten vonseiten der Theologie.

Autor:
Christian Seitz, Dr. theol., geb. 1990 in Speyer, Studium der Kath. Theologie in Mainz, 2017-2019 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Fundamentaltheologie und Religionswissenschaft der Universität Erfurt, seit 2019 wissenschaftlicher Bibliothekar an der Diözesanbibliothek Speyer, Lehraufträge im interdisziplinären Bereich an der Universität Erfurt und in Frankfurt a. Main.


LIX, 264 Seiten
16,5 x 23 cm, Broschur
€ 24,00 (D) / € 24,70 (A)
ISBN 978-3-429-05595-0

Das eBook finden Sie in unserem Online-Shop als PDF:
ISBN 978-3-429-05141-9 / € 20,99 (PDF)

Reihe „Erfurter Theologische Studien“, herausgegeben von Elke Mack, Josef Römelt und Myriam Wijlens, Band 119


1. Auflage 2021




Seitz, ChristianAlle Artikel von Seitz, Christian
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR