Meridiane aus Wörtern

Meridiane aus Wörtern
Meridiane aus Wörtern

Theo-poetisches ABC

Sprache kann die Welt verwandeln.
In diesem Buch finden Poesie und Theologie ein gemeinsames Dach. Sprach- und Glaubens-Künstler gestalten Meridiane aus Wörtern. Meridiane sind geografische Linien, Kanäle für Lebensenergie in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).
Meridiane sind aber auch poetische Verknüpfungen: „Zwischen Paris und Stockholm läuft der Meridian des Schmerzes und des Trostes“, so schrieb Nelly Sachs an Paul Celan.
Meridiane sind lebensrettende Wörter, eine Sprache, der Schmerz und Trost eingraviert sind. Von A bis Z reichen die Wörter, von Angst bis Zynismusprophylaxe: eine Einladung zu einer sprachlichen Entdeckungsreise und eine theologisch-literarische Deutung für elementare Grunderfahrungen des Lebens.



Autor:
Prof. Dr. Erich Garhammer lehrte von 1991 bis 2017 Pastoraltheologie und
Homiletik in Paderborn und Würzburg. Er ist Schriftleiter der Zeitschrift "Lebendige Seelsorge" und Mitherausgeber der "Studien zur Theologie und Praxis der Seelsorge".
Das Gespräch von Literatur und Theologie ist sein Forschungsschwerpunkt. 2019 bekam er den Preis für sein Lebenswerk von der Evangelischen Fakultät der Universität Bonn verliehen.

176 Seiten
12 x 20 cm.
Broschur
€ 16,90 (D) / € 17,40 (A)
ISBN 978-3-429-05602-5

1. Auflage 2021

Erich Garhammer über den kürzlich verstorbenen Dichter Philippe Jaccottet auf feinschwarz.de



Garhammer, ErichAlle Artikel von Garhammer, Erich
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR