Kostbarer Boden – Liebliches Land

Kostbarer Boden – Liebliches Land
Kostbarer Boden – Liebliches Land

Beiträge zu einer alttestamentlichen Agrotheologie

Der Ackerboden war für die Menschen des alten Israel eine existentielle Bezugsgröße. Er war begrenzt und daher kostbar. Sie bebauten ihn unter Mühen, er wurde ihnen zur Wohnstätte und Lebensregion und hatte so auch für die Lebenswelt der Menschen eine eminente Bedeutung. Nicht umsonst betont die biblische Anthropologie, dass der Mensch ein „Bodenwesen“ ist (Gen 2,7). Die Aufsätze dieses Bandes nehmen sich verschiedene „Felder“ der Bodenbetrachtung vor. Er gliedert sich in sechs Themenbereiche: Ackerland, Grünland, Weinland, Gartenland, Heimatland und Gott als Land.
Ziel ist es, aus den verschiedenen Ergebnissen und Aspekten der biblischen Boden- und Landvorstellungen Grundlinien einer Agrotheologie zu gewinnen, die den Geschöpfcharakter des Bodens herausstellt und auch Impulse für heutige Problemstellungen zum Boden und zum Land als Lebensregion von Menschen vermittelt.

Autor:
Peter Riede, geb. 1960, Studium der Ev. Theologie in Tübingen, Bern und Heidelberg, Promotion 1998, Habilitation 2005 in Tübingen, derzeit Apl. Professor für Altes Testament in Tübingen und Lehrtätigkeiten in Stuttgart-Hohenheim. Forschungsgebiete: Psalmenforschung, Prophetie, Metaphorik, Anthropologie, Tier- und Pflanzenwelt der Bibel.

128 Seiten
15,3 x 23,3 cm. Broschur
€ 29,00 (D) / € 29,90 (A)
ISBN 978-3-429-05554-7

Das eBook finden Sie in unserem Online-Shop als PDF:
ISBN 978-3-429-05116-7 / € 24,99 (PDF)

Reihe „Forschung zur Bibel“, Band 140

1. Auflage 2020



Riede, PeterAlle Artikel von Riede, Peter
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR