Gott queer gedacht

Gott queer gedacht
Gott queer gedacht

Queer“ steht für Lebenswirklichkeiten, die patriarchale und heteronormative Muster unterlaufen. An deren Durchsetzung war und ist das Christentum in großem Maß beteiligt. Gott queer zu denken, schließt darum die radikale Dekonstruktion überkommener religiöser Bilder ein – und eröffnet gerade damit ungeahnte Zugänge zu einem Gott, der/die sich als immer schon anders erweist als von uns gedacht.

Das Buch führt in queer-theologische Diskurse ein, die sich bislang vor allem im angelsächsischen Sprachraum entwickelt haben. Darüber hinaus zeigt es, dass „queer“ mehr ist als ein Modeausdruck. Als Leitbegriff eines kritischen Empowerments kann er zugleich dabei helfen, zu neuen Dimensionen der Gottesrede vorzustoßen.

→ Queer sein gehört zur Kirche dazu


ca. 200 Seiten.
12 x 20 cm. Broschur
Ca. € 16,90 / € 17,40 (A)
ISBN 978-3-429-05779-4

Das eBook finden Sie in unserem Online-Shop als PDF und ePub:
ISBN 978-3-429-05224-9 / ca. € 13,99 (PDF)
ISBN 978-3-429-06580-5 / ca. € 13,99 (ePub)

Erscheinungstermin: September 2022

Krebs, Andreas

Andreas Krebs, geb. 1976, Dr. phil., Inhaber des Lehrstuhls für Alt-Katholische und Ökumenische Theologie sowie Direktor des Alt-Katholischen Seminars der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. 

Alle Artikel von Krebs, Andreas
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR