Eine Kirche, die Gott nicht begrenzt

Eine Kirche, die Gott nicht begrenzt
Eine Kirche, die Gott nicht begrenzt

„Wie hältst Du es mit der Homosexualität?“ – Diese Frage ist laut dem Kölner Pfarrer Franz Meurer der „Lackmustest für Populismus und zugleich für schlechte Religion“. Daran lässt sich ablesen, ob eine Religionsgemeinschaft bereit ist, wissenschaftliche Erkenntnisse in ihre Lehre zu integrieren und bislang Gelehrtes deswegen aufzugeben. Ist sie bereit, sich zu korrigieren und das durch die eigene Lehre verursachte Leid an sich heranzulassen, es wahrzunehmen und daraus zu lernen?

In seinen Texten versucht Bernd Mönkebüscher diesen Lackmustest auf mehrfache Weise. Seine Bezugsgröße ist die Botschaft Jesu: Sie schützt die Liebe und sie missbilligt Gewalt und Machtmissbrauch. Sie wendet sich dagegen, Liebe zu „regulieren“ und liebende Menschen beiseite zu schieben. Und ist das nicht das, so fragt er, worauf es für die Kirche ankommt: Gott und seine Liebe nicht zu begrenzen?!

→ Ein leidenschaftliches Plädoyer für eine liebende Kirche, die niemanden ausschließt

Ca. 100 Seiten
12 x 20 cm. Broschur
Ca. € 12,90 (D) / € 13,30 (A)
ISBN 978-3-429-05745-9

Erscheinungstermin: März 2022

Mönkebüscher, Bernd

Bernd Mönkebüscher, geboren 1966 in Werl, Priesterweihe 1992, seit 2007 Pfarrer von
St. Agnes in Hamm.

Gedanken von Bernd Mönkebüscher auf: wegwort.de

Alle Artikel von Mönkebüscher, Bernd
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR