Edith Stein Jahrbuch 2022

Edith Stein Jahrbuch 2022
Edith Stein Jahrbuch 2022

Aus dem Inhalt:

Aktualität

Gertrud Rapp, Edith Stein, eine Wahrheitssucherin – ihre Bedeutung für das christlich-jüdische Gespräch

Dokumentation

Brief von Arno Stein mit der Bitte um Ballkarten für Edith und Erna

Biographie

Beate Beckmann-Zöller, Edith Steins verschollener Vortrag über Frauenbildung in Bonn (12.11.1932)

Rainer Schmidt, Zum Tod der hl. Edith Stein im KZ Ausschwitz-Birkenau

Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Korrespondenz zwischen Edith Stein und Hedwig Conrad Martius

Miron, Ronny, Edith Stein und Hedwig Conrad Martius

Josef Weismayer, Wien Edith Stein und Beuron.

Spiritualität

Tonke Dennebaum, „Von Gott reden wie die Propheten“ Edith Stein und Dionysius Areopagita

Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, „Ist die Kirche ‚Hand des Herrn‘“? Herausforderungen mit Edith Stein

Christoph Heizler, Betendes Geschehen bei Edith Stein - Raum der Spannungseinheit und Integrationsbewegung von Glaube und Vernunft

Maria Lucyna od Krzyża OCD, Edith Stein und die hl. Miriam, „die kleine Araberin“

Roberto Maria Pirastu OCD, „An der Hand des Herrn leben“ Topos in Leben und Spiritualität Edith Steins

Katharina Westerhorstmann, „Es gibt jemanden, der ruft“ Berufung und Begegnung nach Edith Stein

Religionsphilosophie

Beate Beckmann-Zöller, Die leibliche Differenz und Steins Geschlechter-Anthropologie.

Markus Enders, Vernunft, Glaube und Erfahrung – Quellen und Wege der menschlichen Gotteserkenntnis nach Edith Stein

Edith Stein Bibliographie 2021

Mitteilungen

Rezensionen


Ca. 190 Seiten.
14 x 22,5 cm. Broschur
Ca. € 19,80 (D) / € 20,40 (A)
Fortsetzungspreis:
Ca. € 16,80 (D) / € 17,30 (A)
ISBN 978-3-429-05740-4

Herausgegeben im Auftrag des Teresianischen Karmel in Deutschland durch die Unbeschuhten Karmeliten unter ständiger Mitarbeit der Edith-Stein-Gesellschaft Deutschland e.V.

Band 28

Erscheinungstermin: Mai 2022

 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR