Der Einbezug in die Güte bei Meister Eckhart

Der Einbezug in die Güte bei Meister Eckhart
Der Einbezug in die Güte bei Meister Eckhart

Ein Beitrag zur theologischen Begründung und praktischen Entfaltung klinischer Seelsorgepraxis

Die spirituelle Theologie Meister Eckharts birgt kreatives Potential für klinische Seelsorge. Im Fokus steht dabei die Weise, wie Gott den Menschen in seine Güte einbezieht. An der Schnittstelle von systematischer, spiritueller und praktischer Theologie wird im Gang der Studie ein innovativer Transfer versucht. Resonanzen (H. Rosa) treten zutage, die sich zwischen monastischer Theologie und Klinikseelsorgenden ergeben können. Inwiefern ist Seelsorge dazu eingeladen, an der Präsenz der Güte Gottes kreativ mitzuwirken? Welche Anregungen für die konkrete Praxis und für das eigene Berufsverständnis würden sich daraus ausgeben? Überlegungen zur Trauerbegleitung bei Krebserkrankung illustrieren anschaulich das eminent praktische Potential solcher Seelsorge. Im Ganzen tritt eine monastisch inspirierte spätmoderne Theologie der Hoffnung zutage. Diese wird alltagsrelevant auf die Haltungen und Handlungsmöglichkeiten von Seelsorgerinnen und Seelsorgern hin formuliert.

320 Seiten
15,3 x 23,3 cm. Broschur
€ 42,00 (D) / € 43,20 (A)
ISBN 978-3-429-05749-7


Das eBook finden Sie in unserem Online-Shop als PDF:
ISBN 978-3-429-05214-0 / € 34,99 (PDF)

Reihe „Studien zur Theologie und Praxis der Seelsorge“, hg. von Erich Garhammer, Ute Leimgruber, Johann Pock und Bernhard Spielberg, Band 114

1. Auflage 2022

Heizler, Christoph

PD Dr. theol. habil. Christoph Heizler, geb. 1972, z. Zt. Lehrstuhlvertreter am Lehrstuhl für Pastoraltheologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau, Diplomtheologe, Pastoralreferent im Erzbistum Freiburg, Klinikseelsorger (KSA), Staatsexamen in Theologie und Sportwissenschaft. 

Alle Artikel von Heizler, Christoph
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR