Auf der Spurensuche des Glücks

Auf der Spurensuche des Glücks
Auf der Spurensuche des Glücks

Gedichte

Mit einem Vorwort von Andreas Knapp

„P. Andreas Schalbetter ist ein Wortwanderer.“ Mit seinen Gedichten nimmt er uns mit auf Wege in die Berge oder ans Meer. Äußere Wege verbinden sich mit inneren Erfahrungen. Diese führen uns auf die weiteste Reise, nämlich zu uns selbst und zu dem Geheimnis, in dem wir abgründig daheim sind: zu Gott“, so Andreas Knapp in seinem Vorwort zu diesem Band.

Die Gedichte laden dazu ein, diesen Spuren zu folgen, um selbst etwas zu spüren von der Weite und Schönheit, aber auch von den Mühen und Abgründen eines solchen Weges.

Nicht liegen bleiben

Am Boden zerstört
Ein kaum hörbares
ein zitterndes
Wie weiter

Endlos der Weg
Erdrückend die Erwartung
Erhebend das Wort
Komm

Autor:
Andreas Schalbetter SJ, geb. 1965, ist inmitten der Berge im Wallis aufgewachsen. Er ist langjähriger Seelsorger für Studierende, derzeit an der Universität in Basel; Theologe sowie ausgebildeter Kommunikationsberater, Exerzitienleiter und Geistlicher Begleiter. Jährlich gibt er für junge Erwachsene Kurzexerzitien im Lassalle-Haus bei Menzingen/ZG sowie International Spiritual Exercises in the Swiss Alps auf dem Simplonpass.

144 Seiten
11,5 x 21 cm. Broschur
€ 14,80 (D) / € 15,30 (A)
ISBN 978-3-429-05687-2

1. Auflage 2021



 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR