Assistierter Suizid

Assistierter Suizid
Assistierter Suizid

Ethische Fragen und rechtliche Entwicklungen angesichts fortschreitend pluralisierender Lebenswelten

Im Winter 2020 brachte die ARD-Verfilmung des Theaterstücks von Ferdinand von Schirach „Gott“ das Thema der Möglichkeiten und Grenzen ärztlich assistierten Suizides einer breiten Öffentlichkeit intensiver ins Bewusstsein. Die wissenschaftliche Debatte verlief davon weitgehend unberührt schon über Jahre, u.a. auch im Deutschen Ethikrat.
Der vorliegende Band fasst die Vorträge und Debatten eines digitalen wissenschaftlich interdisziplinären Forums an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz vom 2. Februar 2021 zusammen und leistet damit einen Betrag aus theologischer, kanonistischer und juristischer Perspektive zum Weiterdenken über dieses hoch komplexe und oft emotional aufgeladene Thema.
Mit Beiträgen u.a. von: Franz-Josef Bormann, Matthias Pulte, Michael Roth, Josef Ruthig, Ruben Zimmermann.

Herausgeber:
Matthias Pulte, Dr. phil.habil., Lic.iur.can., Dipl.theol., Professor für Kirchenrecht, Staatskirchenrecht und Kirchliche Rechtsgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Gastprofessor an der Canon Law Faculty der KU Leuven und an der PTH-SVD Sankt Augustin.

Josef Ruthig, Lehrstuhlinhaber für Öffentliches Recht, Europarecht und Rechtsvergleichung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz; zusammen mit Matthias Pulte Leiter des ZIRR (Zentrum für interdisziplinäre Studien zu Religion und Recht).

Ca.150 Seiten
14 x 22,5 cm. Broschur
Ca. € 14,90 (D) / € 15,40 (A)
ISBN 978-3-429-05668-1

Das eBook finden Sie in unserem Online-Shop als PDF:
ISBN 978-3-429-05175-4 / ca. € 12,99 (PDF)

Mainzer Beiträge zum Kirchen- und Religionsrecht, Band 10

Erscheinungstermin: September 2021

Pulte, Matthias / Ruthig, Josef (Hg.)

Alle Artikel von Pulte, Matthias / Ruthig, Josef (Hg.)
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR