... träume ich von Flügeln

... träume ich von Flügeln
... träume ich von Flügeln

Jerusalemer Gedichte
Mit einem Nachwort von Margot Käßmann

Stephan Wahl lebt und arbeitet in Jerusalem und hat dort bereits zwei Lockdowns erlebt.
"Allein aber nicht einsam", wie es in einem der Gedichte heißt, war so Zeit genug, in seiner „Seele zu blättern", in die Stille zu lauschen, alte Texte aufzufrischen, neue zu schreiben. Sie alle spiegeln den Wechsel zwischen ratlosem Aushalten des Tages, wenn es "... regnet in meinen Augen" und "lebenskeckem" Blick nach vorne.

dennoch

geschichten
so viele
zu ende erzählt

nicht ganz

zwischen
steinernen epilogen
knospt
und blüht
zuversicht

ohne einladung

erdreistet
sich
hoffnung


Autor:

Stephan Wahl, geboren 1960, von 1999 bis 2011 Sprecher beim Wort zum Sonntag (Das Erste), neun Jahre Kommunikationschef des Bistums Trier, lebt und arbeitet als kath. Priester und Schriftsteller in Jerusalem.


112 Seiten
12 x 20 cm. Gebunden
€ 12,90 (D) / € 13,30 (A)
ISBN 978-3-429-05621-6

1. Auflage 2021

 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR