Vom Gericht zum Erbarmen

Vom Gericht zum Erbarmen
Vom Gericht zum Erbarmen

Text und Theologie von Micha 6–7

Während Exegeten Mi 6f als Fremdkörper im Buch Micha oder als „trümmerhafte Stücke“ betrachten zeigt diese im 2009 an der Universität Innsbruck eingereichte Dissertation, wie Mi 6f eine Dynamik aufweist und zugleich Themen, die in den ersten fünf Kapiteln entwickelt wurden, aufnimmt und abschließt. Dabei ist dem masoretischen Text gegenüber der LXX der Vorzug zu geben.
Die Studie befasst sich ausführlich mit der Struktur des Buches Micha und analysiert detailliert Mi 6f (Textkritik, Übersetzung, Aufbau, genaue „Wort-für-Wort-Untersuchung“ und Exkurse). Die relevantesten Erträge, wie Kommunikationsstruktur, Rolle des Propheten, Funktion von 6,9b, Verbindungen mit dem Zwölfprophetenbuch, gehen pastoralen Überlegungen voraus. Die gesamte Arbeit wird in 20 Thesen zusammengefasst.

Autor:
Alain Decorzant SJ, geb. 1974, Studium der Theologie in Fribourg/Schweiz, Paris und Innsbruck, arbeitet zurzeit für das “Département de la Formation” der Genfer röm.-kath. Kirche und wirkt dabei u.a. beim “Atelier œcuménique de Théologie” mit.

263 Seiten.
15,3 x 23,3 cm. Broschur.
€ 30,00 (D) / CHF 43.50 / € 30,90 (A)
Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.
ISBN 978-3-429-03319-4

Auch als ebook erhältlich bei www.paperc.de:
ISBN 978-3-429-03320-0 / € 25,50

Reihe „Forschung zur Bibel“, hrsg. von Georg Fischer und Thomas Söding, Band 123



Decorzant, AlainAlle Artikel von Decorzant, Alain
 
 
 
Warenkorb
0 Artikel:0,00 EUR